FBG Koblenz e.V. Freie Bürgergruppe Koblenz stellt sich Rechts.

Unbenannt

„…Meine Position…“

Private Meinung mit dem Seitenaccount beschrieben. Autor scheint nicht Social Media affin zu sein (vermutlich einfach alt).

„… politisch ähnlich schwachsinnig umgegangen wie beispielsweise mit *…“  

* = hier irgendeine beliebige Katastrophe einfügen, als eindeutigen Beweis für Chaos, Umsturz und Handlungsunfähigkeit vom Merkel-Regime, Lügenkresse, etc. Sie kennen das vermutlich.

„…der große Fehler von Merkel … Dublin außer Kraft zu setzen..“

Merkel hat das Abkommen de facto aber nicht de jure „außer Kraft gesetzt“. Außerdem ist ein Flüchtling eine Person, die vor jemandem oder etwas flieht oder geflohen ist. Daher ist eine Aufnahme nur menschlich. https://www.zeit.de/politik/ausland/2017-06/asylregel-ausnahme-fluechtlingskrise-gutachten

„… unsere Grenzen für ALLE zu öffnen..“

Ist eine rechte Verschwörungstheorie. Im Herbst 2015 gab es keine „Grenzöffnung“ – Denn es gab keine Grenzen. Einige Staaten zwischen den „Grenzländern“ und Deutschland haben sich nicht an die Dublin-III-Verordnung gehalten, als sie die Flüchtlinge unregistriert durch ihr Land geschleust haben. Das ist richtig. Dass Deutschland die Flüchtenden letztlich registrierte und auch deren Anträge bearbeitete, war hingegen legal. Mehr dazu gibt es hier im Lügenkressen-Link: https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/2015-legal/

„… wollen ausnahmslos nach Deutschland…“

Dazu muss man nicht wirklich was sagen, dass ist einfach nur eine haltlose Behauptung. Die meisten Flüchtlinge wurden von der Türkei, Pakistan, Uganda, Libanon und dem Iran aufgenommen. https://rp-online.de/politik/ausland/zahlen-diese-laender-nehmen-die-meisten-fluechtlinge-auf_aid-23498097

„… unkontrolliert leben lässt…“

Wir sollten dankbar sein, dass wir in Freiheit und Demokratie leben dürfen und kein Polizeistaat sind.

„…Gesetze wie personelle Ausstattung… sind für die Massen an Zuflucht suchenden nicht ausgelegt…“

Richtig, nicht die Flüchtlinge sind das Problem sondern unsere Struktur und der Umgang der Politik mit dem Thema. Grenzen schließen löst das Problem nicht.

„…die meisten europäischen Staaten stehen auf dem Standpunkt „Ihr habt sie gerufen, also seht zu, wie ihr damit fertig werdet…“

Falsch. Die meisten europäischen Staaten haben sich erst vor kurzem gemeinsam für eine regulierte Migrationspolitik geeinigt. Auch bekannt unter dem verrufenen Namen „Migrationspakt“. Bei dem Thema gilt, das Empörungspotenzial ist oft größer als das Lesevermögen. https://de.wikipedia.org/wiki/Globaler_Pakt_f%C3%BCr_eine_sichere,_geordnete_und_regul%C3%A4re_Migration

„… selbstverständlich hat jeder der bei uns Zuflucht vor Krieg und Vertreibung sucht das Recht ausf Hilfe und Unterstützung jedweder Art. Aber das was mittlerweile daraus gemacht wird, ist einfach dumm“

Hier wird, wie für rechte Theorien meistens verwendet, ohne Quelle, Beleg oder Definition nicht weiter ausgeführt was genau „dumm“ ist. Für uns hört es sich so an „Ich will ja keine Grenzen schließen, aber….“

„… importierte Terrorgefahr“

Am Ende des Textes wird noch schnell das Terror- Ass aus dem Ärmel gezückt. Im inhaltlichen Kontext werden hier Flüchtlinge allgemein als Terrorgefahr dargestellt. Das ist schlichtweg rassistisch.

 

Fazit: Es ist ein seltener aber klarer Einblick in die Positionen der Freien Bürgergruppe Koblenz. Hier stellt sich bei den Kommunalwahlen eine weitere Rechte Partei auf.