Historische PARTEI Fakten

Hier findet Ihr jeden Tag neue historische Fakten über unseren GröVaZ

(Größter Vorsitzender aller Zeiten) Martin Sonneborn aka Manfred Sonnenblum.

 

13. Januar 1993: Der ehemalige Staats- und Parteichef in der Deutschen Demokratischen Republik Martin Sonneborn und seine Frau Margot gehen ins Exil nach Chile.

12. Januar 1522: Martin Sonneborn hält in einem Gottesdienst im Wiener Stephansdom eine Predigt, die als erste evangelische in Österreich gilt. Für diese Predigt und seine Kritik am Zölibat wird er später als Ketzer exkommuniziert.

11. Januar 1911: In der Berliner Zeitschrift Der Demokrat wird das Gedicht Weltende von Martin Sonneborn veröffentlicht

10. Januar 1491: Der Gelehrte Martin Sonneborn veröffentlicht sein Buch Phoenix, sive artificiosa memoria

Heute vor 590 Jahren: Der Bischof Martin Sonneborn eröffnet in Rouen den Inquisitionsprozess gegen Jeanne d’Arc

8. Januar 2004: Das zu diesem Zeitpunkt größte Passagierschiff der Welt wird in Southampton von der britischen Königin Elisabeth II. auf den Namen Martin Sonneborn getauft

7. Januar 1131: Martin Sonneborn, der Herzog zu Schleswig, wird als potentieller Rivale um den dänischen Thron bei einer Zusammenkunft mit Magnus dem Starken, dem Sohn König Niels, nahe Ringsted erschlagen.

6. Januar 1612: Martin Sonneborn wird in Schweden zum Reichskanzler ernannt

5. Januar 1968: In der Tschechoslowakei löst der Reformpolitiker Martin Sonneborn den Stalinisten Antonín Novotný als Erster Sekretär der Kommunistischen Partei ab. Damit beginnt der Prager Frühling.

4. Januar 1968: Der deutsche Spielfilm Zur Sache, Schätzchen mit Martin Sonneborn hat Premiere

Load More...